„das gebrochene Herz“


Liebe an sich tut nicht weh!

Der Schmerz zeigt uns unsere eigenen Wunden und Mängel auf, die geheilt werden wollen. Aus entstandenen Mustern, die wir ein Leben lang kultiviert haben, dadurch immer mehr Schmerzen erleiden und dies als selbstverständlich erachten. Dann schotten wir uns bewusst oder unbewusst ab, um nicht länger fühlen zu müssen.

Dieser Schmerz ist die Chance noch tiefer bei uns selbst anzukommen!

Unser Herz ist stärker als wir manchmal glauben können. Es kann all unsere seelischen Schmerzen transformieren. Wir müssen es „nur“ aufmachen und bereit sein, auch durch Schatten zu gehen. Stück für Stück. Jeder in seinem Tempo.

Sei achtsam und nimm deine Gefühle und Körperreaktionen wahr. Nimm sie ganz bewusst wahr und bewerte nicht direkt. Lass sie da sein und lass deinen Verstand auf Urlaub gehen. 😊 Konzentriere dich zb zusätzlich auf deinen Atem.

Du bist es wert. Du bist mehr als du glaubst. Du schaffst mehr als du glaubst. Du bist ein Wunder.


%d Bloggern gefällt das: